Das Ich-kann-nicht-mehr-still-sitzen-Syndrom

Jetzt hat es mich definitiv auch erwischt! Das ich-kann-nicht-mehr-still-sitzen-Syndrom. Wenn ich nicht im Haus herumrenne, um irgendwelche Sachen zu sammeln, tragen mich meine Beine planlos durch die Gegend. Mal eine Runde durch die Küche, mal Treppe auf, Treppe ab…vielleicht ist ja die Wäsche schon getrocknet, ah nein noch nicht…oh ich muss unbedingt noch… Einfach ja nicht stillsitzen, auf keinen Fall nichts tun!

Wenn ich das so schreibe, muss ich selbst über mich lachen. Gestern habe ich auf die Frage, ob ich nervös bin nur die Schultern gezuckt und wage, ein bisschen, geantwortet und gelächelt. Ich habe mich gefragt, ob ich vielleicht nicht ganz normal bin, denn jeder normale Mensch wäre doch jetzt langsam am ausflippen. Meine Besorgnis hat sich dann heute Mittag aber ganz plötzlich in Luft aufgelöst. Beim Mittagessen konnte ich plötzlich kaum mehr stillsitzen, mein ganzer Körper stand unter Strom und meine Füsse trommelten auf den Boden. Dieser Zustand kommt und geht, es ist das reinste Chaos.

Doch heute Abend, als ich in den Himmel voller Sternen geschaut habe, hat sich die Unruhe gelegt. Wie ein Sturm, der plötzlich vorbei ist und Stille hinterlässt. In diesem Moment hat sich alles wie von selbst geregelt. Für einen kurzen Augenblick war es vollkommen in Ordnung, die Kontrolle zu verlieren, mein zu Hause zu verlassen, ins Ungewisse zu gehen. Ich spürte einfach nur die warme Luft um mich herum und hörte die Grillen zirpen.

Dieser Moment ist zwar wieder vorbei aber er hat wenigstens ein bisschen Ruhe in das ganze Chaos gebracht.

2 Gedanken zu “Das Ich-kann-nicht-mehr-still-sitzen-Syndrom

  1. haha Selina, da kann ich mitfühlen. nur noch ein paar tage, nichts vergessen, allem adieu sagen, etc. und dann bist du unterwegs, kannst nichts mehr ändern, bist wahrscheinliche müde, gespannt auf das neue.
    viel glück.
    herzlich
    kathrin

    Liken

    1. Ja, jetzt ist es plötzlich so nah. Ich kann es kaum mehr erwarten, möchte endlich gehen…
      Und trotzdem erschrecke ich jedes Mal, wenn ich merke, wie schnell die Stunden vergehen 😉
      Alles Liebe
      Selina

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s